Zurückrudern noch möglich?

Die zwei Parteivorsitzenden haben sich meines Erachtens zu weit aus dem Fenster gelehnt, um jetzt noch glaubhaft der eigenen Klientel vermitteln zu können, dass man eben doch unter Merkel/Wulff der Juniorpartner in einer grossen Koalition ist, bzw. dass man trotz der stärksten Fraktion eben nur den Vizekanzler unter einem Kanzler Schröder stellt.

Auch Herr Westerwelle wird es schwer haben, seiner Partei eine Ampel zu erklären.

Aber nichts ist so biegsam wie das Rückgrat eines Politikers, wir werden sehen, wer umfällt und ob und wie er das politisch überlebt.

Oder die Parteien wählen im Januar einfach ein neues Volk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.