Globalisierung

wenn Konzerne in südostasiatischen Hinterhof-Fabriken billigst unter Umgehung sämtlicher Sozialstandards produzieren lassen und das ganze dann im „Westen“ teuer zu verkaufen, dann ist das Globalisierung. Ebenso spricht man von Globalisierung, wenn auf dem heimischen Arbeitsmarkt die Löhne unter Hinweis auf die geringen Lohnkosten in bspw. China gedrückt werden sollen.

Sollte sich ein Konsument allerdings erdreisten, seine Musik im Ausland zu kaufen, bspw. in Russland bei einem dort legalen Online-Shop wie allofmp3 und sich auch noch erdreistet, darüber zu berichten, dann fängt er sich eine strafbewehrte Unterlassungserklärung mit Kostennote in mittlerer 4-stelliger Höhe ein. Das ist nämlich bäh.

Da es die Gewinne der Konzerne schmälert führt es unter Umständen dazu, dass gewisse Länder nicht Mitglied der Welthandelsorganisation werden können, um mal wieder einen Bericht auf heise zu zitieren:

Für im diplomatischen Smalltalk weniger geübte Ohren hatte der Sprecher es auch deutlicher: „Ich sehe keinen WTO-Beitritt für Russland, solange es Websites wie AllofMP3 gibt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.