Informationsbedürfnis vs. Musikgenuss

Dummerweise scheint die Industrie nicht das herzustellen, was ich will.

Bei Autoradios beispielsweise gibt es mittlerweile Displays in 8192 Farben, IPod-Anschlüsse, kleine Animationsfilmchen während der Radio ausgeschaltet ist, Equalizer in 10Hz-Abstufungen, …

Um mit Funny van Dannen zu sprechen:

ach es gab kein Okapiposter
das ist wiedermal typisch für mich
es gibt die beklopptesten Sachen
aber was ich will, das gibt es nicht

Ich hätte gerne guten UKW-Empfang, damit ich Deutschlandradio hören kann, obwohl ich diesbezüglich im Tal der Ahnungslosen wohne (Oberschwaben ist auf der Frequenzkarte in jungfräuliches Weiss getaucht. Es gibt hier zwar Millionen Sender, die alle das gleiche Dudeln, aber für ein Informationsradio scheint kein Platz zu sein. Doch ich schweife ab), ich hätte gerne einen USB-Anschluss, damit ich meine Musik/Hörbücher nicht immer auf CD brennen muss.

Das war’s dann auch schon mit meinen Wünschen. Momentan stehe ich kurz davor, mir untenstehendes Gerät zu kaufen:

Ein Clatronic AR 736 MP3-CD-Tuner.

Sollte ich der Versuchung nachgeben, werde ich an dieser Stelle einen Testbericht nachreichen.

4 Gedanken zu „Informationsbedürfnis vs. Musikgenuss“

  1. Das interessante an dem Teil ist das integrierte Bluetooth. Ich habe letzthin bei der Vertragswerkstatt nachgefragt, was eine korrekte Bluetooth Integration vom Hersteller kostet und im Vergleich zu der eierlegenden Wollmilchsau von Clatronic konnte das ausser Bluetooth nix und war trotzdem um Faktor 8 teurer.

  2. Aber Markus, ich denke, du hast deine Hörbücher auf CD gekauft?

    Und Kassette. Harry Potter 1 bis 3 habe ich tatsächlich noch als Tape rumliegen.

    Wenn ich mir bspw. Harry Potter 5 anschaue, mit seinen 27 CD dann bin ich schon froh, dass das gerippt alles auf einen Stick passt.

    Ich muss mir keine Gedanken mehr machen, wie lange ich wohl unterwegs sein werde (bzw. ob ich wirklich alles mit mir rumschleppen will), die CD können trocken und dunkel im Keller lagern, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.