Zahl des Tages: 100

100 Dollar zahlt man momentan für ein Barrel Rohöl (also eigentlich bezahlt man es nicht für das Rohöl an sich, sondern für irgendeinen über 17 andere Börsenformen abgesicherten Future-Kontrakt mit ominösen Zwischenhändlern, aber dann klingt der Satz zu kompliziert). Ein Barrel sind immer ungefähr 159 Liter, 100 Dollar sind momentan ungefähr 68 Eur, was zu einem Literpreis von 42 Cent führt.

Täglich fahre ich an einem Schild vorbei, dass für Bauern einen Rohmlichpreis von 40 ct/L fordert (das Schild ist schon etwas älter, so wie es aussieht, bekommen die Bauern seit Oktober letzten Jahres den geforderten Literpreis).

Gerade mal 2 Cent Differenz zwischen eklig stinkender Brühe mit der keiner was anfangen kann und einem fossilen Energieträger (nein, der war jetzt selbst mir zu billig) und einem hochwertigen Nahrungsmittel.

Der Grund warum ich so gelassen bleibe: Ich heize mit Holz (wer hat da jetzt Feinstaubschwein gesagt?) und die Preise dafür sind im Sinkflug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.