Zahl des Tages: 202’000

202’000 Deutsche hatten letztes Jahr ihren Wohnsitz in der Schweiz, davon sind gut 30’000 letztes Jahr gekommen.

Bei einer Einwohnerzahl von 7,5 Millionen stellen die Deutschen somit 2,7% der Bevölkerung.

Gefühlt sind es viel mehr.

Egal ob ich in der Migros essen gehe oder in der Waid, ich bin umringt von deutschem Service-Personal.

Wenn ich dem schweizerischen Bundesamt für Statistik glauben darf, dann sehe ich die meisten noch nicht einmal. 53% der Deutschen arbeiten in den Bereichen Führungskräfte und akademische Berufe.

Die werden vermutlich auch so bald nicht zurückkommen, auch wenn in Deutschland überall „Fachkräftemangel“ gebrüllt wird. Niedrigere Steuern und Abgaben sind nicht alles (auch wenn Nettoquoten von 80% natürlich schön sind), auch die Tatsache, dass schweizerische Unternehmen (gefühlt, ich kann das nicht durch Zahlen belegen), nicht nur die nächsten Quartalszahlen und Analystentelefonkonferenzen im Blick haben trägt viel dazu bei, dass der Wunsch zurück nach Deutschland zu gehen, nicht allzu gross wird.

Auch was ältere Arbeitnehmer angeht, ist die Schweiz Deutschland um einiges voraus. Die Erwerbsquote der 50 bis 64-jährigen liegt bei 75,8%, in Deutschland liegt sie bei 62,2%, bei den 55 bis 64-jährigen gerade noch bei 48,4%

2 Gedanken zu „Zahl des Tages: 202’000“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.