Zahl des Tages: 5,2

5,2% mehr Lohn bekommen die Mitarbeiter der Stahlindustrie in Nordwestdeutschland in diesem Jahr mehr.

Und natürlich jammern wieder alle, wie teuer das doch sei und dass das dem Standort Deutschland schade und überhaupt.

Wenn man sich allerdings mal die Zahlen der Stahlindustrie genauer anschaut, dann gehen 5,2% fast unter.

Der Lohnkostenanteil in der Stahlindustrie liegt bei 9%. Wenn alle anderen Kosten gleich bleiben (was sie nicht tun, aber nehmen wir’s mal an), dann steigen die Ausgaben um 0,47% an.

Die Bilanz von ThyssenKrupp weist im Jahr 2006/7 einen Gewinn vor Steuern von 3,33 Milliarden EUR aus. Die Firma beschäftigt in Deutschland ungefähr 85’000 Mitarbeiter. Die Lohnerhöhung von 5,2% wird die Firma mit ca. 95 Millionen EUR pro Jahr belasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.