Eigentlich könnte es Zahl des Tages werden, aber ich hab ja schon eine: 540

Ich verrechne mich ja auch ab und an mal, wenn es um große Zahlen geht und ab und an passiert mir auch mal ein Fehler beim abschreiben, das ist für die Lesenden allerdings nicht so schädlich wie folgender Bericht bei web.de, in dem es um mäßige Trinker und Intelligenz geht:

Wer Alkohol in Maßen trinkt, schneidet bei Intelligenztests besser ab als Nicht-Trinker. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Nationalinstituts für Langlebigkeitsforschung in der Nähe von Tokio, berichtete das Wissenschaftsmagazin „New Scientist“ bereits im November 2000.

[..]

In der Studie zeigte sich, dass Männer, die regelmäßig, aber moderat Alkohol trinken, durchschnittlich einen 3,3 Punkte höheren Intelligenzquotienten haben als Männer, die keinen Alkohol trinken. Als „moderat“ definierten die Wissenschaftler eine Alkoholmenge von „weniger als 540 Milliliter pro Tag“.

540 Mililiter Alkohol gelten als moderat? Das sind 1 Liter Wodka, oder ca. 4-5 Liter Wein oder 10-12 Liter Bier pro Tag.

Bevor jetzt alle anfangen sich klug saufen zu wollen, sei noch erwähnt, dass im Originalartikel des New Scientist von:

They found that, on average, men who drank moderately—defined as less than 540 millilitres of sake or wine a day—had an IQ that was 3.3 points higher than men who did not drink at all.

die Rede ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.