Zahl des Tages: 454’000

Eine etwas ältere Zahl mit aktuellem Bezug:

Im Jahr 2004 sind laut WHO 454’000 Kinder an Masern gestorben. Hauptsächlich dort, wo die Eltern kein Geld für eine Impfung haben, oder der Arzt zu weit weg ist.

Auch in Europa wird zunehmend weniger geimpft, allerdings nicht wegen der Kosten oder den 5 Tagesreisen, die der Arzt entfernt wohnt, sondern aufgrund von „alternativen“ Vorstellungen, was Impfungen angeht.

Das ist mit ein Grund für die aktuelle Masern-Welle, die durch die Schweiz, Österreich und Süddeutschland (und Norwegen, Schüleraustauschen sei dank) schwappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.