Politisches und Apolitisches

Jeder dritte SPD-Wähler traut Nahles Kanzlerkandidatur zu, so steht es zumindest im Spiegel. Das sind natürlich beeindruckende Zahlen, man nehme nur an, morgen wären Wahlen, Frau Nahles hätte die 8 Prozent sicher. (Das ist jetzt natürlich statistischer Blödsinn, aber ich habe von Markus gehört, dass man das über jede Statistik sagen kann.)

Da halte ich mich doch lieber an Angelika Merkel, welche Herrn Löw gestern so aufmunternd auf die Schulter klopfte, bevor sie sich auch noch ein Bussie von Herrn Zwanziger einfing. Überhaupt, was war das gestern für ein Spiel! Eine strategische Meisterleistung, so scheinbar schwach gegen einen drittklassigen Gegner zu spielen und Portugal damit im Dornröschenschlaf zu wiegen, dass wir nicht zu mehr fähig seien. Besonders bei Gomez kam diese taktische Anweisung von Jogi (ja, ich duze meine Jungs) an – mit welcher Sicherheit er den Ball in der dritten Minute über das Tor lupfte und danach dem Österreicher die Räuberleiter machte, damit dieser noch an den Ball kam, Weltklasse! Ich rechne nun fest mit einem knappen Sieg gegen die B-Auswahl von Portugal.

2 Gedanken zu „Politisches und Apolitisches“

  1. Hallo Markus,
    da Deine Blogvertretung Dich nicht mehr zu vertreten braucht würde ich Dich bitten meine Email von heute vormittag zu lesen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.