Zahl des Tages: 1,412

1,412 Dollar bekam man heute mittag für einen EUR und damit 13,2% weniger als noch vor 3 Monaten. Bin ich wirklich der einzige, der hinter den Währungsschwankungen keinen Bezug zur Realwirtschaft mehr entdecken kann (mit Realwirtschaft meine ich so Dinge wie Autos und Maschinen bauen).

2 Gedanken zu „Zahl des Tages: 1,412“

  1. Gott sei Dank hat sich auch der Ölpreis nach unten verabschiedet, den Preis vom Juli mit dem Dollar Kurs von heute möchte ich nicht haben.

  2. Die grossartige Leistung unserer bisherigen Regierungen, die Preise für Heizöl und Benzin schrittweise vom Ölpreis abzukoppeln, wird allgemein völlig verkannt.

    Während z.B. US-Amerikaner die Erhöhung des Rohölpreises gleich schmerzhaft an den Tankstellen spüren, erhöhen sich in Deutschland die Preise an den Tankstellen bei einer Verdoppelung de Ölpreises gerade mal um 23%.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.