Unmut

grundsätzlich habe ich ja nichts gegen Wirtschaftsberater, allerdings frage ich mich manchmal schon, woher die ihre Zahlen haben.

PricewaterhouseCooper rechnet aufgrund der Verschrottungsprämie mit einer Erhöhung des Neuwagenumsatzes um 300’000.

Vermutlich wird kein PwC-Mitarbeiter in Genuss der Prämie kommen, denn entweder sind deren Autos jünger als 9 Jahre, oder bringen trotz ihres Alters noch mehr als 2’500 EUR (oder gibt es irgendeinen Grund, warum man sein Fahrzeug verschrotten lässt, wenn man auf anderem Wege mehr Geld bekommt).

Sie müssen also jemanden gefragt haben. Vermutlich kennen PwC-Mitarbeiter in den Entscheidungspositionen auch keinen, auf den das zutreffen könnte. Sie teilen dummerweise nicht mit, wen sie denn gefragt haben, die Zahl steht zumindest in den Presseveröffentlichungen relativ nackt da.

Ich habe grosse Schwierigkeiten damit, mir jemanden vorzustellen, der bisher ein (Fast-)Schrottauto gefahren ist und nun Geld für einen Neuwagen oder Jahreswagen ausgibt und selbst im günstigsten Falle noch 8’000-12’000 EUR dafür bezahlen muss. Irgendeinen Grund, warum die Leute das bisher nicht gemacht haben, wird es geben (ich vermute monetäre Gründe an vorderster Stelle).

Oder geht es eigentlich gar nicht um die Leute sondern man möchte das unterste Segment aus dem Gebrauchthandel nehmen, so dass derjenige, der sich bisher für einen Golf IV Baujahr 1996 mit 200’000 Kilometer für 2’500 EUR gekauft hat, zukünftig 1’000 EUR mehr hinlegen muss und sich der Gebrauchtwagenmarkt ganz allgemein nach oben hin verschiebt.

Das erledigen allerdings erstens zahlreiche osteuropäische Autohändler heute schon ganz zuverlässig und zweitens werden ja nur die Autos zum verschrotten gebracht, deren Besitzer den Kauf einen Neuwagens anstrebt.

4 Gedanken zu „Unmut“

  1. Wieso, da war ja gar kein Unmut dabei. Das mal was schiefgehen kann wird jeder bestätigen, der mal mit mir zusammengearbeitet hat :-), der gute Versender zeigt sich in der professionellen Abwicklung solcher Fälle.

  2. Ende des Jahres hat mein Schätzchen 300.000 km voll. Und dank der Unterstützung von Vater Staat, kann ich mir dann einen neuen TATA Nano kaufen. Neupreis: 1.700 Euro (100.000 Rupien). Mit dem Zuschuss hab ich dann noch 800 € zum Tanken über. Zudem hab ich noch die kränkelnde indische Wirtschaft unterstützt. Ist das alles nicht toll?
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.