Und wieder ein Wehrpflicht-Gewinnler

Von hier zitiert:

Im Frühjahr [2002] stieg die Familie Reichsfreiherr Karl Theodor von und zu Guttenberg als Großaktionär der RHÖN-KLINIKUM AG durch die Veräußerung der bisher gehaltenen Stammaktien an die HVB (HypoVereinsbank-Gruppe) aus [..]

von hier zitiert:

[..] an das Bundesamt für den Zivildienst gewandt und darin auf die gängige Praxis hingewiesen, dass kostengünstige und teilweise steuerfinanzierte Zivildienstleistende in gewinnorientierten Unternehmen wie der Rhön-Klinikum AG beschäftigt werden.

von hier zitiert:

Für 2002 wies der Klinikbetreiber einen Überschuss von 67,3 Mil. Euro aus

und dann nochmal aus der FAZ, bzw meinem ersten Artikel zum neuen Wirtschaftsminister

Vieles, was der bisherige CSU-Generalsekretär als Befähigungsnachweis für das Staatsamt aufzuweisen hat, wurzelt in seiner Familie. Wer sich über Jahrhunderte halten und dann noch ein gewisses Vermögen vorweisen kann, versteht überdurchschnittlich viel von Wirtschaft.

So, jetzt folgt der erste nennenswerte eigene Beitrag zu diesem Eintrag:

Kunststück, sie wenden ja auch noch die gleichen Methoden an wie vor Jahrhunderten.

4 Gedanken zu „Und wieder ein Wehrpflicht-Gewinnler“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.