Licht und Schatten

Wie kann es eigentlich sein, dass sich mit Anne Will und Sandra Maischberger gleich zwei Chef Talkerinnen vom Dienst keine zwei Monate vor den alles entscheidenden Bundestagswahlen eine Auszeit nehmen? Nicht, dass ich diesen Sendungen durchweg hohes Niveau unterstellen will, teilweise versammelt sich dort ja eine anschauliche Menge an B – Politikern aus der zweiten und dritten Reihe. Gerade heute wäre das allerdings sehr interessant geworden, da man unter dieser Voraussetzung das halbe Schattenkabinett von Franz-Walter Steinmeier hätte einladen können.

Auf der einen Seite steht angegraute SPD Prominenz wie Tiefensee (Bahnchef’s Brutus), Scholz und Steinbrück – auf der anderen Seite Namen wie Udo Folgart und Harald Christ – welche man sich vermutlich gar nicht erst merken muss, da sie im Oktober sowieso wieder in der Versenkung verschwinden werden. Was mich aber am meisten trifft, ist das eine Frau dabei ist, bei der sich bei mir alle Nackenhaare senkrecht stellen. Musste es Frau A. Nahles unbedingt in dieses Schattenkabinett schaffen? Und wird der Schatten groß genug sein, dass ich sie nicht allzu oft sehen werde?

3 Gedanken zu „Licht und Schatten“

  1. Danke für die Anregung bzgl. Frau Nahles:
    „Grüne und Linke lehnen die Schuldenbremse ebenso wie ein Teil der SPD-Linken ab …“
    „Abstimmungsverhalten Andrea Nahles
    29.05.2009
    Schuldenbremse
    hat bei der Abstimmung
    zugestimmt
    12.11.2008
    BKA-Gesetz
    hat bei der Abstimmung
    zugestimmt
    09.03.2007
    Rente mit 67
    hat bei der Abstimmung
    zugestimmt“

    Wo bei Fr. Nahles irgendetwas „links“ sein soll, angesichts ihres fast schon mit Kadavergehorsam zu umschreibenden Abstimmungsverhaltens, das erschließt sich mir nicht.
    Wir haben, was die beiden „großen Volksparteien“ anbelangt, zunehmend US-amerikanische Verhältnisse- wenn die beiden irgendwann (mal wieder) auf die Idee kommen, das Verhältniswahlrecht noch weiter einzuschränken, dann „gute Nacht“ für kleine Parteien, Minderheits-Interessen usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.