Ein bisschen Piratenpartei-Bashing

irgendwie muss ich ja die Zugriffszahlen steigern 🙂

Gemeinhin nimmt man an, dass sich Piraten als sogenannte „digital natives“ gut mit dem Internet auskennen.

Das kann ich nicht beurteilen. Was ich beurteilen kann ist, dass sich zumindest der Kreisverband Ravensburg-Bodenseekreis keinen Deut im Bereich Öffentlichkeitsarbeit im Internet auskennt.

Die Webseite http://wiki.piratenpartei.de/Kreisverband_Ravensburg-Bodenseekreis mag für den technikaffinen Piraten alles bieten, was er will. Ein wiki mit dem man vielleicht liquid democracy üben kann. Aber wehe man sucht als Nichteingeweihter irgendwas.

Zum Beispiel das Ergebnis der Nominierungsveranstaltungen zur Landtagswahl 2011 in Baden-Württemberg, die am 23.05.2010 stattgefunden hat (zumindest das findet sich auf der Webseite, wenn auch etwas versteckt).

Wenn man wissen will, wer denn in den einzelnen Wahlkreisen (Bodensee 67, Wangen 68 und Ravensburg 69) nächsten März vielleicht zur Wahl steht, (es gilt ja noch pro Wahlkreis 150 Unterstützer-Unterschriften zu sammeln) findet man nichts.

Einzig bei twitter habe ich einen einsamen Ravensburger Piraten gefunden, der die Ergebnisse zeitnah veröffentlicht hat, aber ob die stimmen? Die unbestätigten Namen der Kandidaten, die man auf der Seite des Landesverbandes findet, lauten nämlich grösstenteils anders und wenn ich dem Stand dieser Seite glauben darf, dann war die Aufstellungsversammlung in Meckenbeuren schon rum, als die Liste zum letzten Mal aktualisiert wurde.

Das bekommt selbst die ödp besser hin (und das ist keinesfalls despektierlich gemeint)

http://www.oedp-ravensburg.de/aktuelles/pressemitteilungen?mid=8285

4 Gedanken zu „Ein bisschen Piratenpartei-Bashing“

  1. Ein kleines Wort von mir als KV Vorsitzendem und Pressesprecher des Stammtischs Bodensee-Oberschwaben:

    * Wer bei der Aufstellungsversammlung war, der weiss, dass ich im Anschluss 2 Wochen im Urlaub verreist war.
    * Vielleicht ist es bei anderem Parteien üblich, die Kandidaten an die große Glocke zu hängen, bevor die Formalien unter Dach und fach sind, aber solange ich die benötigten Dokumente der Kandidaten nicht vollständig habe, halte ich mich lieber etwas zurück.
    Den Link zu den Infos (seit 23.05.2010 einsehbar) hat ja Flozge bereits gepostet.

    In diesem Sinne auch hier Mast&Schotbruch,
    Richard (piratenRV)

  2. Hi,

    danke für den Denkanstoß. Wir nehmen das sicher ernst. Als Kandidat für den Wahlkreis Wangen muss ich dir recht geben. Aktuell ist es schwierig bei uns offizielle Informationen von der Homepage zu bekommen. Für uns ist das die erste Wahl und für mich die erste Kandidatur für ein politisches Amt. Da dauert leider alles noch ein bisschen länger.

    Gruß
    Roman

  3. @Richard:

    es geht mir nicht nur um die Aufstellungsversammlung (die war nur Anlass, nicht Grund). Es fällt ganz allgemein schwer, Informationen über die Partei und Eure Vorstellungen zu finden.

    Das ist alles ganz toll web2.0. Und das mag für technik-affine Menschen auch ausreichend sein. Aber wenn ich mich einfach informieren will, was macht die Piratenpartei vor Ort, welche Ziele hat sie in Bezug auf die Landtagswahl etc., dann fällt mir das in der bisherigen Aufteilung ziemlich schwer.

    Wie ich die von flozge zitierte Seite finde, wenn ich den genauen Link nicht kenne, ist mir nicht ganz ersichtlich. Aber ich bin ja auch schon alt 🙂

    @Roman: erst mal herzlichen Glückwunsch. Die Gründe halte ich für durchaus nachvollziehbar. Allerdings sind Wahlen keine faire Veranstaltung in dem Sinne, dass man Kandidaten einen Bonus gibt, weil sie ja (noch) keinen wahlkampferfahrenen Parteiapparat hinter sich haben, sondern alles selbst machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.