Was Länderparlamente so machen

neben vielen anderen Dingen segnen sie Rundfunkstaatsverträge und Rundfunkgebührenstaatsverträge ab, also auch die im Moment vorgestellte Umstellung von einer Geräte- auf eine Haushaltsgebühr.

Der richtige Adressat für den eigenen Unmut ist damit der Landtagsabgeordnete, von dem man sich mehr oder weniger gut vertreten fühlt.

Da im nächsten Jahr in 6 Bundesländern Landtagswahlen anstehen, kann man da das ein oder andere Mal durchaus mit Antworten rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.