Landtagswahl in Baden-Württemberg: Wahlprognose

Emnid hat im Auftrag des Focus eine Wahlumfrage zur Landtagswahl am 27. März in Baden-Württemberg gemacht1 .

wahlprognose-baden-wuerttemberg-landtagswahl-2011-dezember

Die Rechnung von CDU und Grünen, das zu einem Zweikampf zwischen sich hochzustilisieren und damit die anderen Parteien an den Rand zu drücken, scheint aufzugehen.

Ob der Spitzenkandidat der ehemaligen Arbeiterpartei, ein Jurist, der in seinem Leben noch keinen einzigen Arbeitstag ausserhalb des Politzirkus verbracht hat (vom Hörsaal gleich in den Plenarsaal) so geschickt gewählt war, wage ich zu bezweifeln.

Der Wähler hat ein Einsehen mit der FDP und möchte sie nach den ganzen internen Querelen nicht auch noch mit Mandaten oder gar einer Regierungsbeteiligung belasten.

Noch 98 Tage bis zur Landtagswahl.

  1. Quelle: http://www.wahlrecht.de []

Ein Gedanke zu „Landtagswahl in Baden-Württemberg: Wahlprognose“

  1. Da haben die Grünen erneut allen gezeigt, wie es gehen kann! Und der fiese Einwohner ist nicht so mühelos zu beeinflussen, wie es die Politiker in Berlin gern hätten. Aber was ist passiert? Ganz einfach: Die Mehrzahl der Staatsbürger hält den Anti-Atomkraftwerk-Kurs der Regierung für plumpe Wahlkampftaktik und exakt deswegen haben jede Menge Bürger in BW das Richtige gewählt: Die Grünen. Und was lernen wir daraus? Liebe Politiker, ihr solltet euch wirklich etwas mehr anstrengen und uns nicht für blöd verkaufen – wir sind in der Lage, exakt festmachen, was eine nachhaltige eigene Meinung ist und wer seine Flagge lediglich in den Wind hält. Da können Parteien wie die Christlich Demokratische Union so viele Plakate auf Fairposter.de drucken wie sie wollen, es hat keine Sinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.