Ich höre immer abgabenfrei

Minijobs sind entgegen der Annahme von Frau Göring-Eckardt oder der Tagesschau nicht von Abgaben befreit, sie werden direkt vom Arbeitgeber bezahlt und der Arbeitnehmer bekommt nur nichts davon mit.

Das ist alles eine total langweilige Materie, die nur das echte Interesse weniger findet. Da es aber doch den Ein oder Anderen gibt, den es vielleicht doch interessiert, hier mal eine – in meinen Augen – interessante Aufstellung:

minijob1
Prozentuale Geldverteilung Minijob
minijob2
Prozentuale Geldverteilung versicherungspflichtiger Job
minijob3
Geldverteilung Minijob
minijob4
Geldverteilung regulärer Job
minijob5
Gegenüberstellung regulärer Job / Minijob

[UPDATE Grund: Die gesetzliche Pflegeversicherung beim sozialversichungspflichtig tätigen Arbeitnehmer nachgetragen ]

Die Leser meines Blogs können selber denken, für alle Anderen ein paar Gedanken zu den Zahlen:

  1. Der Arbeitgeber spart bei der Umwandlung von Minijob in regulären Job 61 €
  2. Die Abgaben erhöhen sich bei der Umwandlung eines Minijobs in einen regulären Job um 29 €
  3. Der Arbeitnehmer verdient nach der Umwandlung eines Minijobs in einen regulären Job 90 € weniger

[/UPDATE]

Quellen:

  • SGB  III (Arbeitslosenversicherung),
  • SGB V (Krankenversicherung)
  • SGB  VI (Rentenversicherung)
  • SGB VII (Unfallversicherung)
  • SGB XI (Pflegeversicherung)
  • Aufwendungsausgleichsgesetz (Umlage U1 – U3)

 

Ein Gedanke zu „Ich höre immer abgabenfrei“

  1. Sie dürfen die Systempresse nicht mit Fakten überfordern. Sie brauchen sich nur merken: Die Tagesschau sagt Miniobs haben keine Abgaben und dann wird nicht mehr weiter gefragt…. ;-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.