Innerer Monolog mit meinem Unterbewusstsein

Das hat ja mal wieder toll geklappt, danke

Beschwer Dich nicht. Erstens bist Du derjenige, der sich ständig Dopamin wünscht und zweitens kann ich nichts dafür, wenn Du mal wieder verdrängen mit verarbeiten verwechselst

Ich hätte das mit dem Dopamin halt gerne gleichmäßiger und nicht Ewigkeiten gar nichts und dann eine volle Ladung, wenn ich sie zufällig sehe. Außerdem war da eigentlich gar nichts zu verarbeiten und das wenige was da doch war, hab ich schon lange verarbeitet

Ja Du vielleicht, aber ich noch nicht. Ich bin halt rationalen Argumenten gegenüber nicht wirklich empfänglich

Das weiß ich auch. Du erinnerst mich ja ständig dran. Und wie stellst Du Dir das jetzt vor?

Ich stell mir gar nichts vor, ich lebe im hier und jetzt. Ich bin für die Gefühle zuständig, Du machst den Außenauftritt.

Zumindest letzteres ist auch gut so. Wenn ich Dir auch meinen Außenauftritt überlassen würde, hätte ich morgen keine Freunde mehr und in einer Woche kein Dach mehr über dem Kopf

Käme auf einen Versuch an

Nein, käme es nicht. Ich mach Dir einen anderen Vorschlag: Du fährst langsam den Serotoninspiegel wieder hoch.

Das geht leider nicht, das entspricht so gar nicht meiner genetischen Programmierung

Scheiß auf Deine genetische Programmierung, ich bin kein Lachs

Du willst jetzt nicht wirklich mit Deinen kümmerlich wenigen Jahren an Bewusstsein gegen eine in Millionen Jahren erprobte und verbesserte evolutionäre Strategie antreten?

Käme auf einen Versuch an

Nein, käme es nicht. Hast Du ja gerade gesehen

Arsch

Stimmt, das bringt uns natürlich weiter

Bringt es nicht, aber ich hätte es gern wie früher

Tja, schreib halt ein Buch wie Goethe. Ach nee, hast Du ja schon. Hat’s was gebracht?

Arsch

Das wird durch ständige Wiederholung auch nicht besser. Wenn ich auch mal einen Vorschlag machen dürfte: Frag sie doch einfach, ob ihr nicht gemeinsam daran arbeiten wollt herauszufinden, ob Sex wirklich überbewertet wird

Vergiss das mit einer Woche, ich hätte heute Abend schon kein Dach mehr über dem Kopf, wenn ich Dir meine Außendarstellung überlassen würde

Tja, Deins funktioniert nicht, meins willst Du nicht ausprobieren. Und jetzt?

Das geht vorbei

Du solltest nicht alles glauben, was in wikipedia steht

Bis jetzt ist es noch jedes Mal vorbei gegangen

Hat aber manchmal ganz schön lange gedauert

An wem das wohl lag?

Glaubst Du wirklich, wir wären heute hier, wenn Deine Vorfahren nicht auf mich gehört hätten?

Falls es Dir entgangen sein sollte: Man überfällt heute keine Nachbarstämme mehr und raubt ihre Frauen. Und komm jetzt nicht wieder mit der alten Leier, dass es auf einen Versuch ankäme

Den Vorschlag wollte ich gar nicht machen. Bei Deinem Geschick wärest Du vermutlich das einzige Opfer eines Raubzugs

Also dann doch aussitzen

Tu was Du nicht lassen kannst, mein Vorschlag wäre sicher der amüsantere

Wenn es amüsanter ist, unter einer Brücke zu schlafen vielleicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.