Innerer Monolog mit meinem Unterbewusstsein reloaded

Und, funktioniert das mit der Abstinenz?

Du bist so ein Arsch

Du solltest dringend an Deiner Ausdrucksweise arbeiten. Selbst ich habe mitbekommen, dass man Gespräche nicht mit „du bist so ein Arsch“ beginnt

Da, wo Du das mitbekommen hast, hat man Dir da auch erklärt, dass man Gespräche auch nicht damit beginnt, dass man Salzpäckchen auspackt und erst mal wild in der Gegend rumstreut?

Öhmmm, nein, oder ich hab’s verpasst. Ich wollte ja nur nachfragen, Herr „Face tamen“.

Du solltest den ganzen Spruch zitieren. Respice finem, face tamen. Und wenn man ans Ende denkt, dann ist es manchmal besser, es nicht zu tun, oder wie ich mir heute habe übersetzen lassen „itaque non fac“

Damit hast Du Dein Problem eigentlich auch schon ziemlich umfassend beschrieben

Wieso? Was hab ich denn gesagt? Itaque … Boah, könnte ich bitte ein altersadäquates Unterbewusstsein bekommen?

Ich bin altersadäquat, oder was erwartest Du?

Keine Ahnung, dass Du Dich um verkalkte Adern kümmerst, die Galle oder Rückenprobleme

Hast Du denn welche?

Weiß nicht, aber würdest Du Dich darum kümmern, wenn es so wäre?

Nö, das andere macht gerade mehr Spaß

Erinnerst Du Dich noch an den Anfang unseres Gesprächs? Und kann man Dich umtauschen?

Nein, da gibt es niemanden, bei dem man mich tauschen könnte. Ich bin halt so. Du beschwerst Dich ja auch nicht über die Schwerkraft. Außerdem bin ich teilweise nur die Summe Deiner Erfahrungen.

Echt? So schlimm kam mir mein bisheriges Leben gar nicht vor.

Mir schon. Du lenkst übrigens ab.

Du glaubst nicht wirklich, dass Du auf Deine Frage eine Antwort bekommst?

Ich mein ja bloß. Zu früh, um meinen Vorschlag noch mal zu diskutieren?
♪ ♫ I don’t know where the lights are taking us ♪ ♫

Könntest Du bitte aufhören zu singen? Und außerdem weiß ich wohin. Vielleicht sagt Dir der Begriff „jemandem heimleuchten“ was.

Das mit dem Singen funktioniert? Wenn ich das gewusst hätte.
♪ ♫ Atemlos durch die Nacht – Spür‘ was Liebe mit uns macht ♪ ♫

Könnten wir uns auf einen Minimalkonsens einigen? Ich fang nicht an zu saufen und Du hörst auf zu singen. Vor allem und ganz besonders Helene Fischer.

Von mir aus, wenn wir dann mal zum Thema zurückkommen könnten

Bis Du mich dran erinnerst hast, ging’s eigentlich ganz gut.

Und wie lange willst Du das jetzt durchziehen?

Bis Du wieder für einen altersadäquaten Hormonspiegel gesorgt hast.

Der ist schon so wie er in Deiner Situation sein soll. Oder glaubst Du, in Deinem Alter müsste man schon scheintot sein?

Nein, aber wenn ich mich so umschaue, scheine ich der einzige mit dem Problem zu sein.

Du bist vielleicht der Einzige, der damit Blogseiten füllt, was nebenbei bemerkt ziemlich schräg ist. Aber ich glaube nicht, dass Du insgesamt der Einzige bist, dem es so geht. Glaubst Du übrigens nicht, dass das irgendwann mal auffällt?

Mmmh, nö. Hat bisher auch immer geklappt.

Dann noch viel Spaß. Ich meld mich morgen Abend wieder

Kannst Du Dich noch an den Anfang unseres Gesprächs erinnern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.