#7tage7songs – Tag 1

Die heutige Nominierung geht aus zwei Gründen an Marcel Tschopp.

Erstens, weil ich – obwohl wir fast ein Jahrzehnt Rücken an Rücken gearbeitet1 haben, keine Ahnung habe, ob Du überhaupt Musik hörst und falls ja, welche.

Zweitens habe ich ein Lied gefunden, welches zwar nur einen ganz kleinen Teilaspekt dieser 10 Jahre erfasst, den aber perfekt.

Dieses Lied ist eine Reminiszenz an den Abend, an dem wir in einer dunklen Bar das Phrasenschwein töteten und danach den Restaurantbesitzer dazu genötigt haben, uns noch was zu kochen. Genaugenommen war das Schwein kein Schwein sondern ein grüner Porzellanbär, aber wer interessiert sich nach 4 Long Island Iced Teas noch für Details.

Ausserdem klingt „Als wir zuerst die Phrasenkasse geplündert und dann noch was essen gegangen sind“ viel zu banal. Wenigstens in meiner Phantasie will ich ein wildes Leben leben.

Und könnte sich google mal bitte mit der GEMA einigen?

Jetzt bist Du dran. in den nächsten 7 Tagen jeweils ein Lied und eine Person. Und nein, tataaa.wav ist kein Lied, das ist ein Windows-Systemsound und ein schlechter noch dazu.

  1. Nein Flo, ich benötige dazu keinen Kommentar. Ich erwarte und befürchte einen, benötigen tu ich ihn nicht. []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.