Sonntagsrückblick

Hegel bemerkte irgendwo, dass alle großen weltgeschichtlichen Tatsachen und Personen sich sozusagen zweimal ereignen. Er hat vergessen, hinzuzufügen: das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce.

Karl Marx

Was für die großen Tatsachen gilt, gilt auch für die kleinen.
Charles de Gaulle/Matteo Renzi scheiterte 1969/2016 in Frankreich/Italien bei einer Volksabstimmung mit seiner Reform der Regionalverwaltung und des Senats, an deren Zustimmung er sein politisches Überleben geknüpft hatte.

Bei de Gaulle wird kolportiert, dass er eine beim Volk beliebte Reform dadurch stoppen wollte. Was Matteo Renzi geritten hat, weiß vermutlich nur er.

frataly
Haben nicht nur ähnliche Flaggen: Frankreich und Italien

Ob der Abgang de Gaulles eine Tragödie war, kann ich mal dahin gestellt lassen, die Abstimmung in Italien war auf jeden Fall eine Farce.

Nicht so eine Farce, die in Österreich Faschiertes heißt. Das haben gestern die Wählerinnen und Wähler der Alpenrepublik ja dann doch nicht so gewollt und im dritten Anlauf den Bundespräsidenten gewählt, den sie schon beim ersten Mal gewählt hatten.

Warum das jetzt allerdings ein Schlag gegen den „Rechtspopulismus“ in Europa gewesen sein soll, erschließt sich mir nicht so ganz. Ich kann mir nicht vorstellen, dass heute Morgen Millionen AfD-Wähler1 aufgewacht sind, sich verwundert die Augen gerieben haben und ein „Oh Gott, heißt das etwa, ich hätte die gar nicht wählen müssen“ ausgestoßen haben.

Aber nachdem man ja aktuell die Sau durchs Dorf treibt, dass Trump wegen „Big Data“ gewonnen hat, während Clinton nur „Big Money“ auf ihrer Seite hatte, ist vermutlich alles möglich, was mich zum letzten Punkt bringt, dass die Analysemethoden in Deutschland eher noch verbesserungsbedürftig sind. Zumindest bei mir trifft der „vorgeschlagene Beitrag“ bei facebook, doch mal ein Helene-Fischer-Konzert zu besuchen in etwa genau dort, wo auch die Überlegungen landen, Martin Schulz zum Kanzlerkandidat der SPD zu machen.
Andererseits sind ihre Konzerte ausgebucht. Vielleicht sollte ich mir das mit Kanada doch als längerfristige Option überlegen.

  1. 1,6 Millionen bei den Landtagswahlen in diesem Jahr, um genau zu sein []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.