Die nächste Wahl

Bis zum 18.September sind wir wieder der Souverän (hat eigentlich mal jemand gezählt, wie oft die Politiker der 1.-3. Reihe das Wort in den letzten 8 Wochen in den Mund genommen haben?), danach sind wir wieder der Druck der Strasse, dem man nicht nachgibt.

Ich darf am 18. September voraussichtlich mitentscheiden, *wer* regiert. Ich kann nicht mitentscheiden, *was* regiert wird. Als ich am 25. Januar 1987 mit meinen Eltern zum Wahllokal schlenderte, wusste keiner von uns, dass gerade eine Abstimmung über die Art und Weise der Wiedervereinigung mit der DDR stattfindet.

Ich muss meine Stimme einer Partei geben, die damit 4 Jahre lang machen kann, was sie will. Sei es Herr Schröder, der doch 1998 eine
Vermögenssteuer einführen wollte und das bis heute unterlassen hat, sei es Herr Fischer, der in der Opposition die von den Vereinten Nationen abgesegneten Einsätze der Bundeswehr geisselte, und der dann kaum 1/4 Jahr im Amt im Bundessicherheitsrat völlig problemlos einem zumindest umstrittenen Einsatz der Bundeswehr gegen ein souveränes Land zugestimmt hat. Die anderen sind nicht besser, da ist es nur ein wenig länger her 🙁