Ravensburg hat gewählt

Knapp die Hälfte der Wahlberechtigten ist am heutigen, leicht verregneten Sonntag zur Wahl gegangen und hat sich einen neuen Oberbürgermeister gewählt, der die Geschicke der Stadt in den nächsten 8 Jahren an entscheidender Stelle mitbestimmen wird. Der bisherige Bürgermeister von Sigmaringen, Dr. Daniel Rapp hat sich mit 3,9% Vorsprung gegenüber Oswald Metzger durchgesetzt.

Inwieweit sich Dr. Rapp frei machen kann von sinkenden Einnahmen, einer teilweise wohl ziemlich störrischen Stadtverwaltung und einem sehr heterogen zusammengesetzten Gemeinderat, bleibt abzuwarten.

Jetzt gilt es durchzuschnaufen, Gräben zuzuschütten und zerbrochenes Porzellan zu flicken.

Die Schwäbische Zeitung wird vermutlich in den nächsten Wochen nicht so genau wissen, wie sie den Ravensburger Lokalteil füllen soll, das szon-Forum, dass für gewöhnlich mit 1 bis 2 Kommentaren pro Tag dahindarbt und in der Hochzeit des Wahlkampfs auf bis zu 40 Beiträge pro Stunde gekommen ist, wird wieder sanft im digitalen Nirvana entschwinden und einige, die sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt haben, werden unter Umständen Vorladungen von der Staatsanwaltschaft bekommen.

In 364 Tagen sind wieder Wahlen, dann dürfen sich die Baden-Württemberger einen neuen Landtag zusammenstellen.

2 Gedanken zu „Ravensburg hat gewählt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.