Wer hätte das gedacht

Der Spiegel schreibt in seiner Online-Ausgabe über einen Bericht der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 08.01.2006:

Mit viel Werbegeschrei rühmen sie sich stets, die billigsten zu sein. Alles nur Schein? Einem Zeitungsbericht zufolge sind die angeblichen Tiefstpreisanbieter Media-Markt und Saturn häufig teurer als die Konkurrenz.

Da fühlt man sich fast befleissigt, den zuständigen Redakteuren ein gepflegtes „Guten Morgen zuzurufen.

In meinem (deutschen) Umfeld (die Schweizer sind da etwas anders gestrickt) ist mir eigentlich keiner bekannt, der ohne Preisvergleich in den
Mediamarkt stürmt um überteuerte Artikel einzukaufen. Die Angebote lohnen sich oft, beim Rest gilt oft die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers, oder es handelt sich um Auslaufartikel, die es anderso auch günstig gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.